Jungle Trip Ayahuasca

Ayahuasca Dschungelreise

Die 6-tĂ€gige Ayahuasca Dschungelreise ist deine ultimative Erfahrung, um Kolumbiens heilende SpiritualitĂ€t zu erleben. Unser Ayahuasca Urlaub findet zweimal jĂ€hrlich statt – immer am Anfang und Ende eines Jahres. Sei dir bei dieser Expedition sicher, denn es handelt sich um eine rein spirituelle Ayahuasca Dschungelreise, die alles andere als touristisch sein wird. Wir befinden uns in Putumayo (Mocoa) im direkten Territorium der Taita. Die dortige Natur ist seit Jahrhunderten unberĂŒhrt und unsere Taitas leben in enger Verbundenheit mit ihr. Deshalb ist es auch wichtig, dass du deine Ayahuasca Dschungelreise mit Respekt antrittst. Damit ist vor allem deine Anerkennung der Natur gegenĂŒber gemeint. Auf diese Weise wirst du dich ebenfalls mit der Natur verbunden fĂŒhlen. Des Weiteren wachsen hier vor Ort die pflanzlichen Komponenten des Ayahuascas. Daher begibst du dich auf deiner Ayahuasca Dschungelreise zu den UrsprĂŒngen der heiligen Pflanzenmedizin. Außerdem entfaltet sich das Ayahuasca in diesem Umfeld besonders energetisch. Erlebe bei unserer Dschungelreise eine einmalig spirituelle Erfahrung.

Das erwartet dich:

  • 10-tĂ€giger Roadtrip durch Kolumbien
  • 3 besondere Ayahuasca Zeremonien (jeweils eine bei Mama Concha, ihrem Partner Taita Guillermo und deren Sohn Taita Miguel)
  • San Pedro Zeremonien in den Bergen von Pasto
  • wunderschönes Thermalbad in vulkanischen GewĂ€ssern
  • Besuch der Gemeinde Sibundoy (Heimatort von Mama Concha)
  • Besuch des Museums in St. Augustin
  • Wanderungen in der Natur und zu unterschiedlichen WasserfĂ€llen des Amazonas

Die Ayahuasca Dschungelreise zu dir selbst

Bitte erwarte keine Luxusreise, bei der du in einem Hotel ĂŒbernachten wirst. Wir befinden uns mitten in Kolumbien, schlafen in 8-Bett Zimmern und teilen uns eine Toilette sowie Dusche. Erst seit 10 Jahren gibt es Strom im Haus unserer Taitas, bislang allerdings kein Internet. Das ist hilfreich, denn so kannst du dich voll und ganz auf dich selbst fokussieren. Denn das Handy ist wie eine Schublade, in der wir unseren Schmerz sowie unsere Ängste aufbewahren und tĂ€glich mit uns umhertragen. Wir fermentieren alle negativen Emotionen mit diesem Medium und lenken uns mit Social Media, Drogen oder Sex davon ab, dass diese Belastungen unser stetiger Begleiter sind. Denn negative Emotionen fangen auch in unseren Körpern an zu faulen. Diese Ayahuasca Dschungelreise ist nicht nur eine Reise zu den UrsprĂŒngen der Natur, sondern vor allem eine Ayahuasca Reise zu deinem eigenen Ursprung – eine Reise zu dir selbst. Du darfst also deinen eigenen spirituellen Durchbruch erwarten. Falls du dennoch Kontakt zur Außenwelt haben möchtest, kannst du innerhalb von 15 Minuten ein Handy- und Internetsignal fußlĂ€ufig erreichen.

Drei individuelle Ayahuasca Erfahrungen auf deiner Dschungelreise

Auf unserer Ayahuasca Dschungelreise erwarten dich 3 unterschiedliche und einzigartige Ayahuasca Zeremonien. Du hast die einmalige Möglichkeit jeweils eine Zeremonie bei der kolumbienweit bekannten Mama Concha, ihrem Mann Taita Guillermo sowie deren Sohn Taita Miguel zu durchleben. Innerhalb einer einzigen Woche erlebst du deshalb einen wunderbar bereinigenden Prozess bei uns. Du kannst dich auf deine ultimativ spirituelle Transformation freuen, denn jede dieser Zeremonien wirkt ihren eigenen Zauber.

Taita Miguelle

Die Ayahuasca Zeremonie mit Taita Miguell

Taita Miguell ist der Sohn von Mama Concha. Er teilte die Medizin bereits mit sehr jungen Jahren; das erste Mal in seiner indigenen Schule. In seiner damaligen Klasse tranken die Kinder gemeinsam das Ayahuasca. Ihn zeichnet vor allem seine Ehrlichkeit aus. Seine Zeremonien sind besonders zu Beginn sehr kraftvoll und stark. Zum Schluss einer Zeremonie schafft er durch seine lockeren Anekdoten und Witze eine entspannte AtmosphĂ€re. Er fesselt und begeistert die Menschen mit seiner Art des ErzĂ€hlens. Dabei versprĂŒht er mit seinen Worten immer gute Laune, die sich so auch auf alle Anwesenden ĂŒbertrĂ€gt.

Die Ayahuasca Zeremonie mit Taita Guillermo

Taita Guillermo ist der Anerkannteste und Älteste der Familie KamsĂĄ. Augrund seiner immensen Weisheit sind seine Zeremonien besonders lehrreich. Du wirst dich bei ihm gut aufgehoben fĂŒhlen und ein GefĂŒhl von Sicherheit genießen. Er lehrt uns, dass Ayahuasca eine Heilkunst ist, die aus dem ĂŒber Jahrhunderte hinweg tradierten, indigenen Wissen verschiedener Völker des Amazonas-Dschungels und des Putumayo ist und zum Zweck der Heilung eingenommen wird; sei sie spirituell, physisch, psychologisch oder energetisch. Diese Transformation ist nicht nur fĂŒr jene gedacht, die geschwĂ€cht sind und sich in einem schlechten Zustand oder Schwierigkeiten befinden, sondern auch fĂŒr jene, die den Weg des Lichts und der Harmonie, des VerstĂ€ndnisses und der universellen Vereinigung suchen. Seine Zeremonien werden oft von vielen GesĂ€ngen und Trommeln begleitet.

Taita Guillermo
Mamita Concha

Die Ayahuasca Zeremonie mit Mama Concha

Die Zeremonien der Mamita zeichnen sich durch ihre starke und trotzdem sensible weibliche Weisheit sowie Energie, aber auch durch ihre lustige Art aus. Auf eine feine und subtile Weise ist sie die BeschĂŒtzerin der Welt – eine weibliche Göttin. Ihre feminine SensibilitĂ€t symbolisiert Erfahrung und StĂ€rke. Allerdings solltest du fĂŒr die Weisheiten der Mamita bereit sein. Den Weg dahin bereitet das gemeinsame Trinken des Ayahuascas in einer ihrer Zeremonien, die intuitiv von ihr vollzogen werden. Mit ihrer starken Weiblichkeit sorgt sie dafĂŒr, dass jede Ayahuasca Zeremonie harmonisch verlĂ€uft. Die Mamita spricht in ihren Zeremonien nur sehr selten. Sie zeigt dir all ihre Lehren auf eine spirituelle Weise, die du erst durch das Trinken ihrer Medizin erfahren wirst.

Die weibliche Weisheit in Mama Conchas Zeremonien

Die Mamita kreiert genau die richtige zeremonielle Umgebung, um die Schöpferkraft des weiblichen Wissens spĂŒrbar zu machen. Wenn du dich als Frau definierst, wirst du dich in ihrer Zeremonie auch mit deiner eigenen Weiblichkeit verbinden können. Aber auch als Mann wirst du die Verbindung zu dieser starken weiblichen Kraft verspĂŒren. Dies wird ebenfalls dafĂŒr sorgen, dass du einen tiefen Respekt fĂŒr das weibliche Wesen empfindest. Mama Concha lehrt uns die Weisheiten einer Frau, ihre Schöpferkraft und damit die FĂ€higkeit neues Leben zu kreieren. Alle weiblichen Wesen sind Schöpferinnen und erschaffen Leben. WĂ€hrend einer Zeremonie mit der Mamita wirst auch du deine mĂ€chtigen und kraftvollen SchöpferqualitĂ€ten entwickeln. Du wirst deine eigene weibliche Kraft und StĂ€rke spĂŒren. In diesem Prozess bildest du eine Einheit mit dir selbst. Trinkst du die Medizin der Mamita, verbindest du dich auch mit ihrer persönlichen weiblichen Weisheit und Schöpferkraft. Dabei verstĂ€ndigt ihr euch nicht mit Worten, sondern kommuniziert auf einer tiefgehenden Ebene. Den Zugang zu dieser Ebene eröffnet Mama Conchas Ayahuasca.

FAQ

Hier findest du alle Antworten auf die Fragen, die uns am hÀufigsten erreichen.

Lediglich die Inhaltsstoffe DMT und 5-MeO-DMT sind nicht legal in Deutschland. Nur sie sind in der Anlage I des BetĂ€ubungsmittelgesetzes aufgefĂŒhrt. Über Ayahuasca allgemein steht allerdings nichts im BtMG. Interessant ist jedoch, dass DMT ein Stoffwechselprodukt ist, welches von jedem Organismus auf natĂŒrliche Weise produziert wird.

Ayahuasca ist in Deutschland nicht legal, da es den Wirkstoff DMT (Dimethyltryptamin) enthĂ€lt. Dieser ist in Anlage I des BetĂ€ubungsmittelgesetzes als nicht verkehrsfĂ€hig eingestuft. Aus diesem Grund fahren viele EuropĂ€er ins Ausland, um die Ayahuasca-Medizin dort im Rahmen eines Urlaubs zu sich zu nehmen. Denn in Deutschland ist der Umgang mit Ayahuasca ohne gĂŒltige Erlaubnis strafbar. Eine genaue Ursache dafĂŒr scheint es nicht zu geben. Allerdings besteht deshalb keine Möglichkeit fĂŒr eine Ayahuasca-Therapie in Deutschland; obwohl diese aus wissenschaftlicher Sicht vielversprechend ist. Schließlich soll Ayahuasca das Potenzial haben, eine Psychose oder Depression zu heilen.

Da eine Ayahuasca-Zeremonie in Deutschland nicht abgehalten werden kann, hat sich ein regelrechter Ayahuasca-Tourismus mit einem großen Angebot an Ayahuasca-Retreats entwickelt; beispielsweise in Peru oder Kolumbien. Du kannst deinen Ayahuasca-Urlaub hier buchen.

Du solltest auf keinen Fall Ayahuasca kaufen und allein konsumieren. DafĂŒr gibt es gleich mehrere wichtige GrĂŒnde. Ayahuasca ist grundsĂ€tzlich nicht frei verkĂ€uflich und wird auch gar nicht im Handel angeboten. NatĂŒrlich solltest du es auch auf keinen Fall illegal ĂŒber den Schwarzmarkt beziehen. Denn abgesehen davon, dass sich dies aufgrund der IllegalitĂ€t ohnehin verbietet, kann es auch sehr gefĂ€hrlich sein, Ayahuasca unbekannter Herkunft ohne professionelle Begleitung zu konsumieren. Das Ayahuasca könnte beispielsweise auch mit anderen Stoffen gestreckt sein, zudem ist es fĂŒr Laien ohnehin nicht verlĂ€sslich möglich, die Wirkung eines eigenhĂ€ndig aus der Ayahuasca-Pflanze hergestellten Tees einzuschĂ€tzen. Die Zubereitung des Pflanzensuds stellt nĂ€mlich eine wirkliche Herausforderung dar und sollte daher nur von kundigen Schamanen vorgenommen werden. Ein verantwortungsbewusster Schamane kennt seine eigene, selbst gekochte Ayahuasca-Medizin sehr genau und kann dich wĂ€hrend deiner Ayahuasca-Erfahrung gezielt begleiten und unterstĂŒtzen, falls du im Rahmen deiner Zeremonie beispielsweise intensive spirituelle Erfahrungen und Emotionen durchleben solltest.

Hier kannst du eine Ayahuasca-Zeremonie mit kompetenten und verantwortungsbewussten Schamanen buchen und dich ĂŒber die dazugehörigen Kosten informieren. Vielleicht ist aber auch ein ganzer Ayahuasca-Urlaub oder ein Ayahuasca-Retreat genau das Richtige fĂŒr dich.